TU Berlin

Fachgebiet Entsorgungs- und RohstofftechnikSysteminnovation

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Systeminnovation und Technisches Konzept

Die entscheidende Innovation gegenüber konventionellen geothermischen Systemen liegt in der Systemgeschlossenheit ohne Entnahme oder Verpressen von Trägerfluiden. Durch den UGGW  wird eine standort- und formationsunabhängige geothermische Stromerzeugung gewährleistet.
Das Prinzip sieht es vor, den geothermischen Nutzhorizont hierfür über zwei vertikale Bohrungen und eine große horizontale Erstreckung bzw. mehreren Horizontalbohrungen zu erschließen. Die Horizontalstrecke wird aus den beiden Vertikalbohrungen durch Aufeinanderzufahren erbohrt, verbunden und verrohrt, so dass ein fluiddichtes System hergestellt wird. Ein Wärmeträgerfluid wird daraufhin ohne Stoffaustausch mit dem umgebenden Gebirge in einem Kreislauf durch das System geführt. Hierdurch werden herkömmliche Probleme im Zusammenhang mit dem Fündigkeitsrisiko bei der hydrothermalen Energiegewinnung sowie Ausfällungs- und Korrosionserscheinungen beim Betrieb "offener Systeme" ausgeschlossen. Da das Konzept des UGGW  eine Strom- und Wärmeerzeugung aus geothermischer Energie vorsieht, kann die Standortunabhängigkeit geothermischer Energiegewinnung unter Berücksichtigung des Energieangebots und der Energienachfrage deutlich erhöht werden.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe