TU Berlin

Geowissenschaftler in Berlin und Brandenburg e.VBand 9

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg Nr. 9

Nr. 9
Lupe

2003, herausgegeben von J. H. Schroeder & F. Brose

unter Mitwirkung der Autoren
F. Brose, W. Bartmann, H. Beer, H.-R. Bork, A. Brande, R. Bülte,
S. Bussemer, R. Carls, C. Dachow, R. Dobracki, M. Dotterweich,
G. G. Fechner, B. Gramsch, G. Grützmacher,    M. Hanne­mann,
G. Hotzan, K.-D. Jäger, H. Jortzig, J. Kahl, H.-D. Krausch,
H. Lehrkamp, H. Liedtke, E. Lorenzen, F. Ludwig, J. Marcinek,
G. Meyer, M. Müller, A. Piotrowski, N. Schlaak, R. Schmidt,
G. Schmidtchen, S. Schneider, J. H. Schroeder, R. Schulz (G),
R. Schulz (P), A. Seidemann,  J. Strahl, K. Urbanski, R.-G. Wedde,
L. Zaumseil, M. Zwanzig

XIII + 359 S.; 6 Farb-Fotos; 699 SW-Fotos; 136 SW-Zeichnungen,
Karten, Profile; 2 Tabellen;  ISBN 3-928651-11-0, ISSN 0941-2980

Buchhandelspreis 10.- EURO

Oderbruch - Märkische Schweiz - Östlicher Barnim

Verlagsinformationen

Schroeder, J. H., & Brose, F., Hrsg., 2003: Oderbruch - Märkische Schweiz - Östlicher Barnim. - Führer zu Geologie von Berlin und Brandenburg (Selbstverlag Geowissenschaftler in Berlin und Brandenburg) Nr. 9, XIII + 359 S., 6 Farb-Fotos, 69 SW-Fotos, 136 SW-Zeichnungen, 20 Tabellen, 1 Profil-Falttafel - ISBN 978-3-928651-11-0, Buchhandelspreis EURO 10,00

Die Geowissenschaftler in Berlin und Brandenburg schließen mit dem neuesten Band ihrer geologischen Führer die Lücke entlang der Oder zwischen der Nr. 2 "Bad Freienwalde - Parsteiner See" und Nr. 7 "Frankfurt (Oder) - Eisenhüttenstadt". Mit ihm wird dank der polnischen Kollegen aus Sczcezin und Wroclaw erstmals in dieser Reihe grenzüberschreitend geführt. In diesem Werk schlägt sich die jahrzehntelange Arbeit des Frankfurter Regionalbüros des Landesamtes für Geowissenschaften und Rohstoffe Brandenburg (früher Bezirksstelle Frankfurt) nieder, weiterhin die noch längere Forschungstradition der Humboldt-Universität zu Berlin in diesem Raum verbunden mit Namen wie Solger, Liedtke, Marcinek und Zaumseil sowie die Arbeit des Polnischen Geologischen Institutes - um die wichtigsten Quellen zu nennen. Insgesamt haben 41 Autoren ein vielfältiges Geo-Bild dieser Region zusammengetragen und darüber hinaus Anregungen für andere Aspekte der Natur und Kultur gegeben.

Dem Nutzer dieses Führers werden zunächst Grundlagen zum Verständnis in einer recht ausführlichen und vielseitigen Einführung geboten, die sich aus dem tieferen Untergrund von mehreren tausend Metern Tiefe bis an die Oberfläche hinauf zum Boden erstreckt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der morphologischen Entwicklung. Zusätzlich werden Ressourcen, Fauna, Flora, Vor- und Frühgeschichte, Besiedelung sowie Naturschutz vorgestellt. Es folgt die Darstellung von insgesamt 31 speziellen Exkursionszielen und -routen: Sie führen zunächst in das Oderbruch - erst am westlichen Rand entlang, dann ins Zentrum mit seinen Rinnen, Uferwällen und Niederungen und weiter am östlichen Rand entlang. Es folgen Routen in der Märkischen Schweiz - zwei Autorouten für mehr oder weniger Eilige, fünf Wanderungen und fünf Punktziele für Genießer. Diese werden ergänzt durch drei Exkursionspunkte auf dem östlichen Barnim. Mit wenigen Ausnahmen steht die eiszeitliche Schichtenfolge und Landschaftsgestaltung im Mittelpunkt der Betrachtung. Auch Geotope, Kulturdenkmäler und regionale Museen sind angesprochen. Ein thematisch geordnetes Literaturverzeichnis weist den Weg zu inhaltlicher Vertiefung und ein Kartenverzeichnis zu diversen kartographischen Darstellungen. Ein ausführliches Fachwörterverzeichnis erleichtert dem interessierten Laien die Nutzung dieses Führers. Mit diesem Band in der Hand kann man die Gegend kennen lernen!

Herausgeber und Autoren erbringen mit diesem Band einen Beitrag zur Kenntnis des Lebuser Landes, das von der "Naturfreunde Internationale" zur "Landschaft des Jahres 2003/ 2004" erklärt wurde.

Der Führer erscheint in einer Reihe, die seit nunmehr 11 Jahren dem interessierten Laien die Geologie von verschiedenen brandenburgischen Regionen [Rüdersdorf, Bad Freienwalde - Parsteiner See, Lübbenau - Calau, Potsdam und Umgebung, Frankfurt (Oder) - Eisenhüttenstadt], die Naturwerksteine im Zentrum Berlins sowie die geowissenschaftlichen Sammlungen von Berlin und Brandenburg erschließt. Die bisherige Gesamtauflage beträgt 20.800 Exemplare. Leiter des Selbstverlages, Herausgeber und Redakteur der Reihe ist Professor Johannes H. Schroeder, Ph.D., Sedimentologe und Quartärgeologe am Institut für Angewandte Geowissenschaften der Technischen Universität Berlin. Bei der Herausgabe einiger Bände wurde er jeweils von einem/r regionalen/fachlichen Spezialisten/in unterstützt. 168 Autoren aus vielen Teilen Brandenburgs und Berlins haben bisher zu dieser Reihe beigetragen, 42 mehrfach. Die Erfahrungen dieser Kollegen geben der Reihe ihr breites fachliches Fundament und ihre Vielfalt. Bewusst werden Fachleute aus Nachbardisziplinen z.B. Biologie oder Vor- und Frühgeschichte, hinzugezogen, um fachliche Breite zu erreichen. Weitere Kollegen leisten wichtige redaktionelle Unterstützung. Viele technische Mitarbeiter helfen bei der Gestaltung der Bände durch Präparations-, Zeichen-, Foto- und Computerarbeiten. Insofern ist die Reihe ein Gemeinschaftswerk und Zeugnis des Zusammenwachsens in der Nach-Wende-Zeit.

Inhalt
Vorwort
J. H. Schroeder
VII
I
GRUNDLAGEN


I-1
Der prä-tertiäre Untergrund mit Ergänzungen von
H. Beer A. Piotrowski
1
I-2
Das Tertiär mit Ergänzungen von
H. Jortzig A. Piotrowski
13
I-3
 Das Quartär


I-3.1
Quartäre Sedimente: Ablagerungsbedingungen und -bereiche, Charakteristika, Abfolgen und stratigraphische Gliederung
J. H. Schroeder
21
I-3.2
Regionale Vorkommen und Lagerungsverhältnisse der quartären Einheiten
M. Hannemann
35
I-3.3
Geomorphologische Entwicklung: Das Abschmelzen des letzten Inlandeises im östlichen Brandenburg
H. Liedtke
47
I-3.4
Das Oderbruch


I-3.4.1
Entwicklung des Oderbruches: Neue Daten zur Sedimentfüllung der Oderbruchdepression
F. Brose
57
I-3.4.2
Die Oberfläche: Uferwälle und Rinnen im Oderbruch
K.-D. Jäger
66
I-3.4.3
Sedimentologische und stratigraphische Befunde aus Uferwall und Aue
N. Schlaak, J. Kahl & J. Strahl
71
I-3.5
Das Quartär auf der polnischen Seite des Oderbruchs und angrenzenden Hochflächen
A. Piotrowski
78
I-3.6
Oberflächengestaltung in der Märkischen Schweiz mit Ergänzungen von
J. Marcinek & L. Zaumseil F. Brose & J. H. Schroeder
82
I-3.7
Geomorphologie und Bodengeographie des nordöstlichen Barnim
S. Bussemer
93
I-4
Geo-Ressourcen


I-4.1
Wasser
G. Hotzan
43
I-4.2
Mineralische Rohstoffe mit einer Ergänzung von
F. Ludwig H. Beer
102
I-4.3
Braunkohle: Historischer untertägiger Bergbau
R.-G. Wedde
111
I-5
Böden
R. Schmidt
119
I-6
Flora und Fauna


I-6.1
Geobotanische Übersicht über des Oderbruch
H.-D. Krausch
128
I-6.2
Zur Tierwelt des Oderbruchs und der Märkischen Schweiz
E. Lorenzen
132
I-7
Untere Oder: Flussgeschichte - Nutzung - Deichbau
F. Brose & R. Schulz (P)
136
I-8 
Geschichte von Besiedlung und Nutzung


I-8.1
Ur- und Frühgeschichte
R. Schulz (P)
140
I-8.2
Entwicklung der Landnutzung vom Mittelalter bis heute
H.-D. Krausch
147
I-9
Der Naturpark Märkische Schweiz - ein Großschutzgebiet des Landes Brandenburg


I-9.1
Steckbrief
J. H. Schroeder
150
I-9.2
Geschichte, Konzept und Realität
G. Grützmacher
152
II
EXKURSIONSZIELE


II-1
Übersicht
J. H. Schroder
155
II-2
Ziele am westlichen Rand des Oderbruchs


II-2.1
Reitweiner Sporn: Saalezeitlicher Geschiebemergel
R. Carls
158
II-2.2
Mallnow: Saalezeitliche Sedimente
R. Carls
161
II-2.1
Reitweiner Sporn: Saalezeitlicher Geschiebemergel
R. Carls
158
II-2.4
Gusow


II-2.4.1
Subaquatischer Kiestagebau - Geschiebefundpunkt
F. Ludwig & R. Schulz (G)
169
II-2.4.2
Sedimentärgeschiebe aus der Kiesgrube Gusow
M. Zwanzig, R. Bülte, G. Meyer & S. Schneider
173
II-2.5
Ringenwalde: Weichselzeitliche Sedimente - perigalzial überprägt
R. Carls
183
II-2.6
Vervais: Jungpleistozäne Sedimente in der Wriezener Terrasse
F. Brose
186
II-2.7
Rathsdorf: Trockental und Schwemmfächer
F. Brose
190
II-3
Ziele im Oderbruch


II-3.1
Bleyen: Holozäne Uferwälle - Kiesvorkommen
F. Brose
193
II-3.2
Neutrebbin: Burgwall
R. Schulz (P)
197
II-3.3
Altbarnim: Fischerdörfer auf einer Sandinsel
R. Schlz (P)
199
II-3.4
Güstebiese: Oderdurchstich
F. Brose
203
II-4
Ziele am östlichen Rand des Oderbruchs


II-4.1
Stara Rudnica: Aufschluss mit weichselzeitlichen Ablagerungen und Aussichtspunkt
A. Piotrowski, K. Urbanski & R. Doracki
208
II-4.2
Czelin: Urstromtalterrasse
A. Piotrowski, K. Urbanski & R. Doracki
212
II-4.3
Porzecze: Düne im Oderbruch
A. Piotrwski
215
II-4.4
Chlewice: Ablagerungen der jüngsten Weichsel-Vereisung und des Holozäns
A. Piotrowski
218
II-4.5
Owzary: Warthe- und Weichsel-Geschiebemergel mit glazifluvialen und - limnischen Sedimenten
K. Urbanski
222
II-5
Ziele in der Märkischen Schweiz


II-5.1
Überblicksexkursion: Rotes Luch, Buckower Becken- und Kessellandschaft, Stöbbertal ( Tagestour mit Auto)
J. Marcinek & L. Zaumseil
230
II-5.2
Geo-Höhepunkte für Eilige ( Halbtagestour mit Auto)
J. Marcinek & L. Zaumseil
238
II-5.3
Wanderung rund um den Schermützelsee
J. Marcinek & L. Zaumseil
240
II-5.4
Wanderung vom Sophienfließ über die Endmoränenhügel ins mittlere Stöbbertal
J. Marcinek & L. Zaumseil
243
II-5.5
Im Roten Luch


II-5.5.1
Wanderung im Nordteil
J. Marcinek & L. Zaumseil
246
II-5.5.2
Entwicklung, Bodenaufbau und Nutzung des Roten Luchs und anderer Moore der Märkischen Schweiz
A. Brande & H. Lehrkamp
249
II-5.6
Vom Urstöbbertal zum heutigen Stöbberlauf


II-5.6.1
Wanderung
J. Marcinek & L. Zaumseil
256
II-5.6.2
Die Münchehofer Düne
B. Gramsch
262
II-5.7
Buckow: Schweizer Haus


II-5.7.1
Besucher-Informations-Zentrum des Naturparks Märkische Schweiz
J. H. Schroeder
265
II-5.7.2
Wanderungen in der Umgebung
J. Marcinek & L. Zaumseil
268
II-5.8
Die Wolfsschlucht und Ihre Schwemmfächer
H.-R. Bork, M. DotterweichG. Schmidtchen & C. Dalchow
269
II-5.9
Buckower Kessel: Das Tertiär


II-5.9.1
Aufschlüsse und Altbergbau
F. Brose
275
II-5.9.2
Phytoplankton-Floren aus dem Oligozän der Märkischen Schweiz
G. G. Fechner
278
II-5.10
Schlagenthin: Weichselzeitlicher Endmoränenlobus
F. Brose
285
II-5.11
Müncheberg-Wildermann: Kiessandtagebau
F. Ludwig
294
II-5.12
Das Müncheberger Os
M. Hannemann
297
II-6
Ziele auf der Barnimhochfläche


II-6.1
Prötzel: Periglaziale Deckserie
S. Bussemer
300
II-6.2
Sternebeck: Profilkomplex auf einer Tertiärscholle
S. Bussemer
303
II-6.3
Beiersdorf: Teufelsgründe - Glaziale Rinne
S. Bussemer
305
II-7
Geotope im Exkursionsgebiet
R. Schulz (G)
310
III
Touristik
A. Seidemann
320
IV
Quellen


IV-I
Literatur
Alle Autoren
330
IV-II
Karten
W. Bartmann
343
V
Fachwörter
M. Müller
351

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe