direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

5. Arbeitstagung vom 25. bis 28. März 2010 in Münster

Dienstag, 23. Februar 2010

2. Zirkular

VORBEMERKUNG

Grundgedanken und Ziele des Projektes "Steine in der Stadt" sind im Internet unter www.tu-berlin.de/steine-in-der-stadt zu finden. Mittlerweile haben sich über 80 Teilnehmer eintragen lassen, die meisten aus vielen Städten Deutschlands, einzelne aus dem benachbarten Ausland.

Die bisherigen Arbeitstagungen fanden 2006 an der TU Berlin, 2007 an der TU München, 2008 an der FH Köln und 2009 in den Naturhistorischen Sammlungen Dresden statt. Unsere Tagungen führten zu einem lebhaften Austausch, der auch zwischenzeitlich weiter gepflegt wird.

ZIELE DER ARBEITSTAGUNGEN

  • methodischer und inhaltlicher Austausch
  • wechselseitiges persönliches Kennen lernen
  • wechselseitiges Anbieten/Nutzen von Spezialkenntnissen
  • praktische Anschauung am Beispiel des jeweiligen Tagungsortes (geboten in Form von Exkursionen)
  • Weiterentwicklung der Netzwerk-Aktivitäten

ORGANISATION

Koordinator von Netzwerk und Tagungen: Prof. J. H. Schroeder, Ph.D., TU Berlin (zuständig für Zirkulare, Anmeldungen, Kontakt zu Teilnehmern)

Veranstalter der 5. Arbeitstagung:
LWL-Museum für Naturkunde, Westfälische Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Straße 285, 48161 Münster (LWL = Landschaftsverband Westfalen-Lippe) mit Dr. Alfred Hendricks, Direktor, LWL-Museum für Naturkunde,
Dr. J. Eichler, Leiter, Baumberger-Sandstein-Museum, Havixbeck,
Ulrich Kaplan,Westfälischer Naturwissenschaftlicher Verein,
Dr. Bernd Tenbergen, 1. Vorsitzender, Westfälischer Naturwissenschaftlicher Verein 
(als Verantwortliche für Ablauf und Logistik der Tagung vor Ort sowie für die Exkursionen)

Programm-Komitee:
A. Hendricks, J. Eichler, U. Kaplan, J. H. Schroeder

Teilnehmer:
Eingeladen sind alle, die sich mit Natursteinen in einer Stadt beschäftigen (wollen), das Potenzial der jeweiligen Stein-Ensembles aktivieren (wollen) und zu diesem Zweck Erfahrungen austauschen wollen, also vor allem Aktive. (Für rezeptive Interessenten bieten wir andere Veranstaltungen). Es wird erwartet, dass die Teilnehmer sich im Laufe der Zeit bei Tagungen aktiv mit Führungen, Vorträgen, Postern oder Organisation, mit Veranstaltungen am "Tag der Steine in der Stadt" oder mit anderen Beiträgen an der Gestaltung des Netzwerkes beteiligen.

PROGRAMM – INFORMATION

Siehe spezielles Progammblatt

dort:   Vorträge, Podiumsdiskussionen, Exkursionen sowie Rahmenprogramm

Poster von  Freitag  09.00 bis Samstag 13.00 Vormittag im Museum für Naturkunde:
Thematischer Rahmen: Natursteinensembles aus Städten Deutschlands sowie Konzepte, Beispiele und Vorschläge für entsprechende Öffentlichkeitsarbeit in unterschiedlichen Bereichen. Es können bis zum 10.03. noch Poster angemeldet werden!  Abstrakte erforderlich (1-seitige informative Kurzfasssung, die bei der Tagung den Teilnehmern als Begleitmaterial zu Verfügung steht und auf die später im Internet zurückgegriffen werden kann. Bitte Text als Word- OpenOffice- oder RTF-Datei schicken; Schriftart: Times New Roman; Titel: Schriftgröße 12 pt fett, Autor, Adresse, Text und ggf. Literatur: Schriftgröße 10 normal. Bitte keine Abbildungen oder Tabellen einfügen. Länge: Insgesamt ca. 500 Worte = 1 DIN a 4 Seite.)

Weiterentwicklung des Netzwerkes – Diskussionsthemen:

Stadtführungen werden völlig unabhängig vom Netzwerk, aber auch von vielen Netzwerkern an verschiedenen Orten angeboten. Es wird sich sicher lohnen, Erfarhungen auszutauschen.

Der Führer "Steine in deutschen Städten" liegt seit Ende Oktober 2009 vor und findet guten Anklang. Ein korrigierter Nachdruck könnte bereits im Laufe des Jahres 2010 anstehen. Eine Weiterführung in einem zweiten Band ist angedacht. Aus einer Reihe von Orten gibt es bezüglich eines Beitrages Interessensbekundungen. Außer- dem entstanden und entstehen in einer Reihe von Städten Einzelführer - so etwa in Bonn, Bremen, Dresden (2x), Hannover und Lübeck......anderswo sind Führre in Arbeit oder in Planung. Auch da lohnt der Erfahrungsaustausch.

Der "Tag der Steine in der Stadt" wurde 2008 und 2009 durchgeführt, z.T. durchaus mit ansprechender Resonanz, sodass er für den 23. 10. 2010 wieder so ein Tag angesetzt ist. Was ist grundsätzlich zu verbessern? Wie gewinnen wir weitere vor Ort veranstaltend Beteiligte? Wie können die Medien für rechtzeitige und inhaltsreiche Information gewonnen werden?

Die Bibliografie im Internet wächst weiter, nicht zuletzt dan kder Beiträge von Netzwerkern.

Bei diesen vier Projekten kann sich jeder Teilnehmer nach Maßgabe individueller Valenzen und Prioritäten beteiligen. Sicher könnte das Netzwerk mehr und anderes leisten, dafür braucht es aber jeweils den verantwortlichen „Macher“. Die Arbeitstagung ist eine gute Gelegenheit, eigene Ideen für Aktivitäten einzubringen und zu diskutieren, eine tragende Rolle für deren Durchführung anzubieten und Mitstreiter zu suchen.

UNTERKUNFT

Der Tagungsort (das LWL-Museum) liegt ein wenig außerhalb, ist aber sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus 14) zu erreichen und mit Park-Möglichkeiten gesegnet. In unmittelbarer Nähe gibt es kein geeignetes "Tagungshotel". Wir schlagen vor, dass wir uns auf folgende Hotels konzentrieren und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten der Kommunikation nutzen:

  • Hotel Jellentrup, Hüfferstraße 52, 48149 Münster, Tel. 0251/98105-0 (EZ: € 67 -77, DZ € 97)
  • Hotel Feldmann, An der Clemenskirche 14, 48143 Münster, Tel 0251/41449-0(EZ €68 - 84; DZ € 99 -159)
  • Hotel Überwasserhof, Überwasserstr. 2, 48143 Münster, Tel. 0251/4177-0 (EZ € 91-96, DZ 121 - 129)
  • Jugenhotel Aasee, Bismarckallee 31, 48151 Münster, Tel. 0251/53028-0 (EZ 47,90; DZ € 70,20)

ANMELDUNG

Anmeldung  zur Tagung und von Postern i ist bis zum 10.03. noch möglich.
Bitte nutzen das Anmelde-Formular!

Tagungsgebühren: Es wird eine Tagungsgebühr von € 40 erhoben (ausgewiesene Studenten und Arbeitslose € 20); bitte überweisen Sie diese auf das Tagungskonto,
Kontoinhaber: Westfälischer Naturwissenschaftlicher Verein,
Konto Nr. 176 000 71
Sparkasse Münsterland Ost, BLZ 400 501 50
Eine Quittung wird mit den Tagungsunterlagen vor Ort ausgegeben.

Die Tagungsgebühr schließt ein: Organisation, Tagungsunterlagen, Kaffeepausenverpflegung, Empfang am Freitag, freien Eintritt in die Ausstellungen des Museums während der gesamten Tagung, Teilnahme an allen Exkursionen inklusive Busfahrt die Eintopf am Sonntag. Sie schließt nicht ein: Mittagessen am Freitag u. Samstag, Abendessen am Donnerstag bzw. Samstag

TERMINE

bis 10.03.10:

  • Anmeldung zur Teilnahme
  • Anmeldung von Postern und Zusendung des Abstrakts
  • Überweisung der Tagungsgebühr

ab 25.03.10:

  • Willkommen in Münster!!

KONTAKT

Prof. J. H. Schroeder, Technische Universität Berlin
Fachgebiet Mineralogie, Sekr. ACK 9, Ackerstr. 76, 13355 Berlin,
Tel. 030 / 314 24424 oder 216 8834; Fax 314 79471;
E-mail:

Zusatzinformationen / Extras