direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

6. Arbeitstagung vom 31.3. - 3.4.2011 in Mainz

Mittwoch, 02. März 2011

2. Zirkular

VORBEMERKUNG

Grundgedanken und Ziele des Projektes „Steine in der Stadt" sind im Internet unter www.tu-berlin.de/steine-in-der-stadt/ zu finden. Mittlerweile haben sich über 90 Teilnehmer eintragen lassen, die meisten aus großen und kleinen Städten Deutschlands, einzelne aus dem benachbarten Ausland.

Die bisherigen Arbeitstagungen fanden 2006 an der TU Berlin, 2007 an der TU München, 2008 an der FH Köln, 2009 in den Naturhistorischen Sammlungen Dresden und 2010 im LWL Museum für Naturkunde Münster statt. Unsere Tagungen führten zu einem lebhaften Austausch, der auch zwischenzeitlich weiter gepflegt wird.

ZIELE DER ARBEITSTAGUNGEN

  • methodischer und inhaltlicher Austausch
  • wechselseitiges persönliches Kennen lernen
  • wechselseitiges Anbieten/Nutzen von Spezialkenntnissen
  • praktische Anschauung am Beispiel des jeweiligen Tagungsortes (geboten in Form von Exkursionen)
  • Weiterentwicklung der Netzwerk-Aktivitäten

ORGANISATION

Koordinator von Netzwerk und Tagungen: Prof. J. H. Schroeder, TU Berlin
(zuständig für Zirkulare, Anmeldungen, Kontakt zu Teilnehmern)

Veranstalter der 6. Arbeitstagung

  • Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz mit Dr. F. Häfner
  • Institut für Steinkonservierung e.V. (IFS) mit Dr. E. Steindlberger
  • Landessammlung für Naturkunde - Naturhistorisches Museum mit Dr. H. Lutz

gemeinsam verantwortlich für Ablauf und Logistik der Tagung vor Ort

Programm-Komitee: F. Häfner, E. Steindlberger, H. Lutz und J. H. Schroeder

Teilnehmer: Eingeladen sind alle, die sich mit Natursteinen in einer Stadt beschäftigen (wollen), das Potenzial der jeweiligen Stein-Ensembles aktivieren (wollen) und zu diesem Zweck Erfahrungen austauschen wollen, also vor allem Aktive (Für rezeptive Interessenten werden viele andere Veranstaltungen geboten). Es wird erwartet, dass die Teilnehmer sich im Laufe der Zeit bei Tagungen aktiv mit Führungen, Vorträgen, Postern oder Organisation, am „Tag der Steine in der Stadt" mit Veranstaltungen oder mit anderen konkreten Beiträgen an der Gestaltung des Netzwerkes beteiligen.

PROGRAMM

Programm der Arbeitstagung

Vorträge
: Siehe Programm

Poster: Im Institut für Steinkonservierung Freitag, 01.04. von 08.30 -13.30;im Naturhistorischen Museum am Samstag, 02.04. von 08.30 - 13.00 (Neuaufstellung durch die Autoren)

Es können noch Poster bis zum 10.03. nachgemeldet werden; Postergröße 84 cm Breite, 118 cm Höhe; Befestigung: Powerstrips, keine Zwecken oder Nadeln; Abstrakt erforderlich (1-seitige informative Kurzfassung, die bei der Tagung allen Beteiligten als Begleitmaterial zur Verfügung stehen soll und auf die später zurückgegriffen werden kann. Bitte die Texte als Word-, OpenOffice- oder RTF-Datei; Schriftart: Arial, Format: Titel: Schriftgröße 11 pt, fett, Autoren mit Adressen sowie Text und ggf. Literatur Schriftgröße 10 pt normal abgeben. Bitte keine Abbildungen, Tabellen etc. einfügen!  Länge: insgesamt 500 Worte = 1 DIN A4-Seite.

Exkursionen I - IV: Siehe Programm   

Rahmenprogramm: Siehe Programm


Themen für Gespräche - Aktivitäten, Austausch und Möglichkeiten im Netzwerk:

-  Stadtführungen werden völlig unabhängig vom Netzwerk, aber auch von vielen Netzwerkern durchgeführt; es lohnt sich immer wieder, Erfahrungen auszutauschen.                                                                       

- Der Führer „Steine in deutschen Städten" liegt seit Ende Oktober 2009 vor und findet guten Anklang. Die erste Auflage von 1000 Exemplaren ist fast vergeben; ein korrigierter Nachdruck ist fertig. Eine Weiterführung in einem zweiten Band ist geplant. Für eine Reihe von Orten wie z.B. Chemnitz, Cottbus, Halle, Göttingen, Goslar und Freiburg sind Beiträge angekündigt. Außerdem aber entstanden und entstehen eine Reihe von Einzelführern - wie etwa für Bonn, Bremen, Dresden 2 x, Hannover, Lübeck; andere sind in Arbeit oder geplant. Auch da lohnt der Erfahrungsaustausch.                                                                                                                                                

- Der „Tag der Steine in der Stadt" wurde 2008, 2009 und 2010 durchgeführt. Die Resonanz war z.T. so ansprechend, dass er auch für 2011 wieder angesetzt ist, und zwar für den 15. 10. 2011 (sowie die Tage zuvor und danach). Jeder kann vor Ort seine Ideen umsetzen!

- Die Bibliografie im Internet wächst weiter, auch dank der Beiträge der Netzwerker. 

Bei diesen vier Projekten kann sich jeder Teilnehmer nach Maßgabe individueller Valenzen und Prioritäten beteiligen. Sicher könnte das Netzwerk mehr und anderes leisten, dafür braucht es aber jeweils nicht nur eine zündende Idee und einen Initiator, sondern einen oder mehrere verantwortliche „Macher". Die Arbeitstagung ist eine gute Gelegenheit, eigene Ideen für Aktivitäten einzubringen und zu diskutieren, eine tragende Rolle für deren Durchführung anzubieten und Mitstreiter zu suchen.

ANMELDUNG / UNTERKUNFT / TERMIN

Anmeldeformular

Anmeldung zur Teilnahme an der Tagung: Ursprünglicher Termin war der 15.01.; Nachmeldungen sind jedoch bis zum 10.03. möglich. Vorträge können nicht mehr angenommen werden, wohl aber Poster (s.o.) Bitte nutzen Sie das anhängende Formular)! Bei den Exkursionen ist die Zahl der Teilnehmer beschränkt; die noch zur Verfügung stehenden Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Tagungsgebühren (s.u.) vergeben.

Unterkunft: Die beiden Tagungsorte (IFS u. Museum) sind in Mainz zentral gelegen; zwei zentrale Hotels werden für Bahnfahrer empfohlen, ein etwas entfernteres mit Parkmöglichkeiten für PKW-Fahrer.                                

InterCity-Hotel am Hbf, Binger Str. 21, 55131 Mainz; EZ ab ca. 88.- €; Tel. 06131-58851-300 ;
öffentliche Parkhäuser ganz in der Nähe www.mainz.intercityhotel.de;
15 EZ im Abruf-Kontingent „Steine in der Stadt" bis 03.03.11 reserviert

Hotel Königshof, Schottstr. 1, 55116 Mainz; Tel. 06131-960 110, EZ ab 61.- €; unmittelbare Nähe zu  
Hbf; öffentliche Parkhäuser in der Nähe www.hotel-koenigshof-mainz.de

Hotel INNdependence, Gleiwitzer Str. 4, 55131 Mainz, Parkplätze vorm Haus, EZ m Frühstück 69.- €, 
Straßenbahnlinien 50,51 u. 52 vom Mainz Hbf (ca. 15 Min.), Haltestelle „Mainzer Tor",
Tel. 06131-250 538-0; www.inndependence.de; info@independence.de
Die Konzentration auf wenige Hotels hat sich bisher als förderlich für die Kommunikation erwiesen.

Tagungsgebühren: Es wird eine Tagungsgebühr von € 40 erhoben (ausgewiesene Studenten und Arbeitslose € 20); für die Exkursion nach Alsenz (Fahrtkosten, Eintritt) sind zusätzlich € 15 erforderlich. Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag auf das Konto Nr.25080, Sparkasse Mainz (BLZ 550 501 20); Empfänger: Institut für Steinkonservierung e.V.; Verwendungszweck: Steine in der Stadt 2011/Teilnehmername(n). Eine Quittung wird mit den Tagungsunterlagen vor Ort ausgegeben. (Die Tagungsgebühr schließt ein: Organisation, Tagungsunterlagen, Teilnahme an Exkursionen am 01. und 02.04. sowie Pausenverpflegung, aber nicht Mittagsverpflegung, Abendessen sowie Fahrtkosten am Sonntag.)

TERMIN: bis 10.03.11: Anmeldungen; Überweisung der Tagungsgebühr;                                              
Postern-Nachmeldungen und Eingang der Poster-Abstrakts

KONTAKT

Prof. J. H. Schroeder, Technische Universität Berlin
Fachgebiet Mineralogie, Sekr. ACK 9, Ackerstr. 76, 13355 Berlin,
Tel. 030 / 314 24424 oder 216 8834; Fax 314 79471;
E-mail:

Zusatzinformationen / Extras