direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

8. Arbeitstagung „Netzwerk Steine in der Stadt“ 21.3.–24.3.2013 in Hannover

Mittwoch, 20. Februar 2013

Die Tagung findet im Niedersächsischen Landesmuseum Hannover (NLMH), Willy-Brandt-Allee 5, 30169 Hannover statt.

2. Zirkular

VORBEMERKUNG

Grundgedanken und Ziele des Netzwerkes „Steine in der Stadt“ sind im Internet unter www.tu-berlin.de/steine-in-der-stadt zu finden. Mittlerweile haben sich über 100 Teilnehmer eintragen lassen, die meisten aus deutschen Städten, einzelne aus dem benachbarten Ausland.

  • Die bisherigen Arbeitstagungen fanden 2006 an der TU Berlin,
  • 2007 an der TU München,
  • 2008 an der FH Köln,
  • 2009 in den Naturhistorischen Sammlungen Dresden,
  • 2010 im LWL-Museum für Naturkunde in Münster,
  • 2011 am Institut für Steinkonservierung e.V. und Naturhistorischem Museum in Mainz sowie
  • 2012 an der Martin-Luther-Universität in Halle statt.

Die Tagungen bringen den Teilnehmern einerseits umfangreiche Vorort-Begegnungen mit dem jeweiligen Naturstein-Ensemble, führen anderseits zu einem lebhaften Erfahrungsaustausch, der auch zwischen den Tagungen weiter aktiviert und vertieft wird.

ZIELE DER ARBEITSTAGUNGEN

  • methodischer und inhaltlicher Austausch
  • wechselseitiges persönliches Kennen lernen
  • wechselseitiges Anbieten/Nutzen von Spezialkenntnissen
  • praktische Anschauung am Beispiel des jeweiligen Tagungsortes (geboten in Form von Exkursionen)
  • Weiterentwicklung der Netzwerk-Aktivitäten

ORGANISATION

Koordinator von Netzwerk und Tagungen: Prof. J. H. Schroeder, TU Berlin (zuständig für Zirkulare, Anmeldungen, Kontakt zu Teilnehmern)

Veranstalter der 8. Arbeitstagung: 

Programm-Komitee: A. Richter, J. Lepper und J. H. Schroeder

Teilnehmer: Eingeladen sind alle, die sich mit Natursteinen in ihrer Stadt beschäftigen (wollen), das Potenzial der jeweiligen Stein-Ensembles aktivieren (wollen) und zu diesem Zweck Erfahrungen austauschen wollen. Dazu zählen vom Steinmetzen und Stadtführer bis zum Geowissenschaftler, Architekten und Restauratoren alle in diesem Bereich Aktive. (Für rezeptive Interessierte bieten wir andere Veranstaltungen an!) Es wird erwartet, dass die Teilnehmer sich im Laufe der Zeit bei Tagungen aktiv mit Führungen, Vorträgen, Postern oder Organisation, mit Veranstaltungen am „Tag der Steine in der Stadt“ oder mit anderen Beiträgen an der Gestaltung des Netzwerkes einbringen.

PROGRAMM

Das Programm einschließlich Exkursionen und Rahmenprogramm finden Sie hier als PDF.

Inhalte von Vorträgen und Postern

Es werden vor allem Natursteinensembles aus Städten Deutschlands sowie Konzepte, Beispiele und Vorschläge für entsprechende Öffentlichkeitsarbeit, aber auch Probleme der Erhaltung vorgestellt. Um diese Schwerpunkte herum wird aus den Angeboten ein möglichst ausgewogenes Programm zusammengestellt.

Informations- und Büchertisch

Teilnehmer können themenbezogenes Informationsmaterial (Programme, Faltblätter. Poster etc.) zum kostenlosen Mitnehmen auslegen; Teilnehmer können auch themenbezogene Bücher u. ä. zur Ansicht auslegen oder zum Kauf anbieten, müssen bei Verkauf aber selbst kassieren und ggf. quittieren.

Weiterentwicklung des Netzwerks – Diskussionsthema

  • Der Führer „Steine in deutschen Städten“ liegt seit Ende Oktober 2009 vor und hat guten Anklang gefunden. Die Weiterführung in einem zweiten Band ist in Arbeit.
  • Der jährliche „Tag der Steine in der Stadt“ wurde seit 2008 vielerorts gestaltet. 2012 wurden in 18 Orten deutschlandweit insgesamt 36 Veranstaltungen durchgeführt – Top-Resonanz gab es in Herford bei einer Führung mit 70 Teilnehmern. Am und um den 19.10.2013 wird dieses Projekt weitergeführt; Planungen und Verbesserungsvorschläge werden in Hannover diskutiert.
  • Die Bibliografie im Internet sollte weiter wachsen.

An diesen Projekten können sich Teilnehmer je nach eigenen Valenzen und Prioritäten beteiligen.

  • Sicher könnte das Netzwerk mehr und anderes leisten. Das erfordert jedoch verantwortliche „Macher“. Die Arbeitstagung ist eine gute Gelegenheit, eigene Ideen für Aktivitäten einzubringen und zu diskutieren, eine tragende Rolle für deren Durchführung anzubieten und Mitstreiter zu suchen.

ANMELDUNG / UNTERKUNFT / TERMIN / KONTAKT

 Anmeldung von Vorträgen und Postern im oben angesprochenen Themenkreis

Wir erbitten eine informative Kurzfassung, die sowohl eine sinnvolle Programmgestaltung ermöglicht als auch bei der Tagung allen Beteiligten als Begleitmaterial zur Verfügung stehen soll. Bitte die Texte als Word-, OpenOffice- oder RTF-Datei; Schriftart: Arial, Format: Titel: Schriftgröße 11 pt, fett, Autoren mit Adressen sowie Text und ggf. Literatur: Schriftgröße 9 pt normal abgeben. Bitte keine Abbildungen, Tabellen etc. einfügen! Länge: Insgesamt 500 Wörter = 1 DIN A4-Seite. (Für den Austausch von Projekt-Dokumentationen wie Faltblättern, Karten etc. werden Tische bereitgestellt.)

Anmeldung zur Tagung: Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular als PDF oder MS-Word.doc. (Bereits geschickte Anmeldungen gelten fort; nur wenn man Teilnahme an Exkursionen oder Rahmenprogramm ändern möchte, sollte man das Formular noch mal schicken oder per mail JHS informieren.)

UNTERKUNFT

Kontingente sind vorreserviert und bei Buchung unter „Steine in der Stadt“ individuell abzurufen

  • bis 05.03.: MARITIM Grand Hotel Hannover, Friedrichswall 11, 30159 Hannover,
    Tel.: 0511 / 3677 141, Fax: 0511 / 3677 109, E-Mail: , EZ € 90 pro Nacht
  • bis 18.02.: Concorde Hotel am Leineschloß, Am Markte 12, 30159 Hannover,
    Tel.: 0511 / 35791 0,Fax.: 0511 / 35791 100, E-mail: , EZ € 89 pro Nacht
  • bis 15.02.: Cityhotel Thüringer Hof, Osterstraße 37, 30159 Hannover,
    Tel: 0511 / 36 06 0, Fax: 0511 / 36 06 277, E-mail: , EZ € 65 pro Nacht

Keine Kontingent-Buchung ohne Voranzahlung möglich, aber aufgrund des Preises erwägenswert

  • Hotel Reverey Schälicke GbR, Aegidiendamm 8, 30169 Hannover,
    Tel.: 0511 / 88 37 11, Fax: 0511 / 353 79 09, E-Mail: , EZ € 48, DZ € 68 pro Nacht

TAGUNGSGEBÜHREN

Es wird eine Tagungsgebühr von € 40 erhoben (ausgewiesene Studenten und Arbeitslose € 20); für die Exkursion am 24.03. sind zusätzlich € 15 erforderlich. Bitte überweisen Sie den jeweiligen Betrag wie folgt:

  • Empfänger: Geowissenschaftler BLN.E.V.
  • Konto: 118868102; BLZ 10010010
  • Zweck: Steine Tagungsgebühr ggf. + Exkursion

Eine Quittung wird mit den Tagungsunterlagen vor Ort ausgegeben. Die Tagungsgebühr schließt ein: Organisation, Tagungsunterlagen, Empfang, Fuß-Exkursionen am 22. und 23.03. und Pausenverpflegung, nicht jedoch Mittagsverpflegung und Abendessen.

TERMINE

  • bis 08.03.2013 Anmeldung von Teilnehmern
    Anmeldung von Postern (unter Einsendung von einem informativen Abstrakt)
    Überweisung von Tagungsgebühr und ggf. Exkursionskosten

KONTAKT: Prof. J. H. Schroeder, Technische Universität Berlin,
Inst. f. Angewandte Geowissenschaften, Sekr. ACK 9, Ackerstr. 76, 13355 Berlin,
Tel. 030 / 314 24424; Fax 030 / 314 79471, E-mail:

Zusatzinformationen / Extras