direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tiefbohrtechnik

Aufgrund der hohen Anforderungen, die das  UGGW -System an die Tiefbohrtechnik stellt, ist es notwendig, statt konventionellen Richtbohrgarnituren automatisch steuernde Bohrsysteme zu verwenden. Ein Beispiel dafür ist das AutoTRAK TM -Werkzeug der Firma Baker Hughes. Die wesentlichen Vorteile dieses Werkzeugs liegen in der sehr hohen Bohrlochqualität, der guten Steuerbarkeit und der Möglichkeit, von Übertage einen Steuervektor vorzugeben. Die Kombination zwischen einem solchen Richtbohrwerkzeug und einem Ortungsgerät ermöglicht das Aufeinanderzufahren zweier Horizontalbohrungen ("Schema Zielbohrtechnik", s.u. ) .

Zielbohrtechnik

Lupe [1]

Legende:
 1. Richtbohrwerkzeug (AutoTRAK TM )
 2. Messwerkzeug
 3. Bohrgestänge

Technische Daten

Endteufe des Systems (TVD*)
bis ca. 5,5 km
Horizontale Erstreckung
bis ca. 12 km
Nutztemperatur des WTF**
>100 °C
Abzugebende elektr. Leistung
500 - 1000 kW

* True Vertical Depth ** Wärmeträgerfluid, hier Wasser

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008