direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Erlangen - Stadt der Keupersandsteine

Roman Koch [1], Institut für Paläontologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Loewenichstraße 28, 91054 Erlangen.

In Erlangen finden in jedem Jahr in modifizierte Form Führungen zu bestimmten Themen statt. Z.B. „Erlangen als Bierstadt“, Erlangen als Medizinstadt“ etc. Diese Veranstaltungen werden vom Erlanger Tourismus und Marketing Verein e.V. organisiert und haben regen Zuspruch.

Seit zwei Jahren nehmen wir im Rahmen von "Stadt Erleben" mit mehreren Führungen an einem Tag teil. In der Broschüre steht hierzu folgender Text:

Steinerne Zeugen – Über Jahrhunderte diente der Sandstein des Burgberges als Baumaterial. Der Rundgang führt zu den ehemaligen Steinbrüchen an der Westseite des Berges und zu verschiedenen Bauwerken aus Erlanger Sandstein. Treffpunkt: Pinnadel am Kriegerdenkmal im Schlossgarten. In Zusammenarbeit mit den Geowissenschaften der FAU und dem Stadtarchiv.

Die Tour zeigt zunächst verschiedene Sandsteintypen unterschiedlicher Qualität und ihre Verwitterung, die an Erlanger Häusern verbaut wurden. Mit einem etwa 1-stündigen Runbgang (Wanderung, bergauf) besuchen wir die historischen Steinbrüche durch den Keuper bis hinauf zum Gümbelschen Sandstein (Rhätolias) auf dem Rathsberg. Die Touren wurden abwechselnd, zeitlich leicht versetzt von Prof. Nollau (Geologie) und von mir durchgeführt, damit die vier Gruppen/Tag diese Tour gehen können. Die Tour wird in jeder ersten Stunde von Herrn Dr. Jakob, dem Leiter des Stadtarchivs mitgeführt, der uns die historischen Hintergründe erläutert.

Die Veranstaltung fand jeweils an einem Tag im Juni statt und wurde von 20 - 40 Teilnehmern besucht.

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008