TU Berlin

Naturbausteine in Bremen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Naturbausteine in Bremen

, Fachbereich Geowissenschaften, Universität Bremen, Postfach 330440, D-28334 Bremen.

Bundesweit wurden im Jahr der Geowissenschaften 2002 von Universitäten, Museen und Forschungseinrichtungen Ausstellungen, Workshops, Tage der offenen Tür und Wissenschaftsfestivals durchgeführt. Ein Höhepunkt des Geojahres war der Wissenschaftssommer in Bremen. Aus diesem Anlass wurde unter dem Titel „Bremer Geo-Touren“ eine Reihe von vier kleinen handlichen Führern erstellt, die auf geowissenschaftliche Besonderheiten Bremens hinweisen. Sie beschreiben Streifzüge durch die Stadt zu Baudenkmälern, weisen auf Kunstwerke der Museen mit geowissenschaftlichem Bezug hin und beschreiben die eiszeitliche Geschichte des kleinen Bundeslandes anhand von Lackfilmen.

Das Heft 2 mit dem Titel "Naturbausteine in der Bremer Innenstadt" versucht in allgemein verständlicher Weise auf die Namen, die Zusammensetzung, die Entstehung und die Herkunft einiger ausgewählter Naturbausteine einzugehen. Auf insgesamt 50 Seiten wird nach einer kurzen Einführung über die Verwendung der verschiedenen Arten von Naturbausteinen auf 20 verschiedene Objekte eingegangen. Auf je einer Doppelseite werden die ausgewählten Objekte und Gesteine kurz beschrieben, historische und geowissenschaftliche Bezüge hergestellt und durch je zwei Bilder illustriert.

Der Führer soll zu einem geologischen Spaziergang durch die Bremer Innenstadt anregen.

Der vorgeschlagene Weg führt vom Rathausplatz mit einer Reihe von historischen Gebäuden der Weserrenaissance (u. a. Bremer Rathaus und Schütting aus Obernkirchener Sandstein, "Bremer Stein") und dem Roland (zu Teilen noch aus Elmkalk), vorbei am Bremer St. Petri Dom (Porta-Sandstein) über den Domshof (mit einer Reihe von repräsentativen Bankgebäuden), durch die bekannte Sögestrasse bis an die Weser. Mit der Auswahl der Objekte wurde zugleich versucht die für die Stadt Bremen charakteristischen Naturwerksteine zu zeigen, als auch einen allgemeinen Überblick über die Verwendung von typischen magmatischen, sedimentären und metamorphen Gesteinen zu geben.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe